AGB-Tanzstudio

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Tanzstudios Danc’In Schools

Stand Oktober 2017

§1 Allgemeines, Geltungsbereich

  1. Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für den Aufenthalt bzw. die Nutzung der Räumlichkeiten des Tanzstudios Danc’In Schools GmbH, Rotenhofgasse 17, 1100 Wien.
  2. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige und publizierte Fassung.
  3. Die Inanspruchnahme von Leistungen der Danc’In Schools GmbH sowie der Aufenthalt in deren Räumlichkeiten erfolgt auf eigene Gefahr und Kosten.
  4. Mit der Anmeldung und Teilnahme an einem Kurs erklären sich die KursteilnehmerInnen und/oder deren Erziehungsberechtigte mit den AGB der Danc’In Schools GmbH einverstanden.
  5. Kurszusammenlegungen, Kursstornierungen, Änderungen, Druckfehler sowie Irrtümer vorbehalten. Die Gestaltung der Öffnungszeiten, der Stundenpläne und die Personalbesetzung ist der Geschäftsleitung vorbehalten. Bei Änderungen besteht kein Anspruch auf Rückvergütung auf geleistete Kursbeiträge.
  6. Erklärungen der KursteilnehmerInnen und/oder deren Erziehungsberechtigten sind schriftlich an studio@dancinschools.com zu richten. Erklärungen gegenüber den Tanz-, Yoga- und FitnesslehrerInnen gelten nicht als ordnungsgemäß zugegangen. Mündliche Nebenabsprachen sind für beide Seiten unzulässig.
  7. Angaben von MitarbeiterInnen haben lediglich informativen Charakter, jedoch keine bindende Wirkung. Bindende Wirkung haben ausschließlich schriftliche Erklärungen der Geschäftsführung.
  8. Das Rauchen ist in den Räumlichkeiten des Danc’In Schools Tanzstudios strengstens untersagt. Bei Zuwiderhandeln, behält sich die Geschäftsleitung das Recht vor KursteilnehmerInnen ohne Rückerstattung bezahlter Mitgliedsbeiträge oder Kursbeiträge von den Kursen auszuschließen.
  9. Die Kursteilnehmerin erhält für die Dauer des Aufenthalts im Danc´In Schools Tanzstudio einen Schlüssel für einen Spind. Dieser ist beim Verlassen der Räumlichkeiten wieder abzugeben. Der Spindschlüssel darf nicht mitgenommen werden. Bei Verlust des Spindschlüssels ist eine Ersatzgebühr von 50 Eur zu erbringen.

 

§2 Vertragsabschluss

  1. Die KursteilnehmerIn und/oder deren Erziehungsberechtigen wurden über die Höhe des Semesterbeitrages, eines 10er Blocks und/oder die sonstige Höhe der Kurskosten aufgeklärt.
  2. Vertragsannahme erfolgt durch Unterschreiben des Mitgliederformulars für eine Semestermitgliedschaft  bzw. durch eine Kursanmeldung sowie den Erwerb eines 10er Blocks.
  3. Bei Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung der Erziehungsberechtigten zur Kursteilnahme erforderlich.
  4. Mit der Anmeldung verpflichtet sich der Kursteilnehmer und/oder Erziehungsberechtigte zur Leistung des Kursbeitrags bzw. Semesterbeitrags im Rahmen der in den AGB beschriebenen Zahlungskonditionen.
  5. Bezahlte Kursbeiträge und/oder Semesterbeiträge können nicht rückerstattet werden.
  6. Eine Semestermitgliedschaft ist jeweils für den Zeitraum eines Schulsemesters gültig. In den Semester- und Sommerferien hat die Semestermitgliedschaft keine Gültigkeit.
  7. In den Semester- und Sommerferien gelten gesonderte Kurszeiten. Kurse die in diesem Zeitraum stattfinden sind gesondert zu bezahlen oder mittels 10er Block buchbar.
  8. Die Semestermitgliedschaft berechtigt nicht zur Teilnahme an Spezialworkshops abseits des regulären Stundenplans.

 

§3 Kursteilnahme

  1. Ein Kursbesuch ist nur gegen Vorweisen der von der Danc’In Schools GmbH ausgestellten, nicht übertragbaren Kundenkarte  oder der 10er Block Karte möglich. Bei Verlust der Kundenkarte  wird gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 5,00 ein Duplikat ausgestellt. Für eine verlorene 10er Block Karte kann kein Duplikat erstellt werden. Ohne gültige Kundenkarte/ 10er Block Karte  ist kein Kursbesuch möglich.
  2. An Feiertagen findet kein Unterricht statt.
  3. Die Danc’In Schools GmbH behält sich das Recht vor, im Falle wichtiger Gründe (zB Krankheit einer lehrenden Person) die Kurseinheit abzusagen. Das Rücktrittsrecht gemäß §6 dieser AGB bleibt davon unberührt.
  4. Sollte das Unterrichtspersonal erkranken, werden ersatzweise andere Lehrkräfte zur Aufrechterhaltung des Unterrichts zur Verfügung gestellt. Falls dies nicht möglich ist, kommt §3, Punkt 3 zur Anwendung.
  5. Der Kurserfolg kann nur durch den regelmäßigen Besuch der Unterrichtseinheiten erreicht werden.
  6. Urlaub, private oder berufliche Verhinderung gelten nicht als Stornogrund. Versäumte Kursstunden können daher später nicht rückvergütet werden.
  7. Das Fernbleiben vom Unterricht entbindet die KursteilnehmerIn und/oder deren Erziehungsberechtigte nicht von ihrer Zahlungsverpflichtung.
  8. Bei Abmeldung von zukünftigen Kurseinheiten unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung kann im Kulanzweg eine aliquote Gutschrift ausgestellt werden. Diese Gutschrift ist ausschließlich auf zukünftige Leistungen der Danc’In Schools GmbH anrechenbar.
  9. Um konzentrierten Unterricht sicherstellen zu können, werden Begleitpersonen bzw. Erziehungsberechtigte gebeten, während des Unterrichts den Tanzsaal nicht zu betreten.
  10. Sämtliche Video-, Film- oder Fotoaufnahmen von Dritten, außer die durch die Danc’In Schools GmbH durchgeführten, sind zu keinem Zeitpunkt gestattet. Ausnahmen davon bedürfen der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung durch die Geschäftsführung.

 

§4 Kursbeitrag

  1. Alle Preise sind gültig pro Person. Die Preise verstehen sich inklusive aller Steuern.
  2. Durch die Anmeldung bzw. Bezahlung der Kursgebühr / des Semesterbeitrags/ des 10er Blocks  besteht der Anspruch auf die im Kursprogramm beschriebene Kursleistung, nicht auf bestimmte TanzlehrerInnen.
  3. Die Bezahlung erfolgt gemäß den Zahlungskonditionen der Danc’In Schools GmbH.

 

§5 Kleidung

  1. Die KursteilnehmerIn verpflichtet sich dazu, saubere Schuhe (keine Strassenschuhe!) in den Räumlichkeiten des Danc´In Schools Tanzstudios zu tragen.
  2. Die KursteilnehmerIn wird aufgefordert adäquate (Sport-)kleidung in den Trainingseinheiten zu tragen.

 

§6 Zahlungskonditionen

  1. Semestermitgliedschaft: Die Verpflichtung zur Zahlung des Semesterbeitrags erfolgt unverzüglich mit Unterfertigung des Mitgliederformulars durch die KursteilnehmerInnen bzw deren Erziehungsberechtigte.
  2. 10er Block: Die Verpflichtung zur Zahlung erfolgt spätestens bei Ausgabe der 10er Block-Karte.
  3. Sonstige Kursbeiträge: Die Verpflichtung zur Zahlung erfolgt unverzüglich nach Anmeldung zum betreffenden Kurs.
  4. Der Kunde kann zwischen folgenden Zahlungsmitteln wählen: Banküberweisung (IBAN: AT46 1515 1042 0107 5027, BIC: OBKLAT2L), oder Barzahlung. Die Danc’In Schools GmbH behält sich das Recht vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.
  5. Die Danc’In Schools GmbH gewährt den Semesterbeitrag betreffend eine monatliche Ratenzahlung. Dies ist ausschließlich nach schriftlicher Vereinbarung mit der Geschäftsleitung und nicht als Barzahlung möglich.
  6. Zahlungen von Beträgen an die unterrichtenden Personen sind unzulässig und werden nicht auf die offene Schuld der KursteilnehmerIn und/oder deren Erziehungsberechtigte angerechnet. Ausgenommen davon sind Zahlungen an Mag. Manuel Jurdic und Patrick Jurdic.
  7. Werden im selben Semester Semestermitgliedschaften für mehrere Geschwister gebucht, ist auf jede Mitgliedschaft ein Rabatt von 10% zu gewähren.
  8. Im Fall des Verzugs sind Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz zu leisten und alle mit der Eintreibung der Forderungen verbundenen Aufwendungen wie Mahnspesen und die Kosten einer gerichtlichen und/oder außergerichtlichen Rechtsvertretung gehen zu Lasten der KursteilnehmerIn und/oder deren Erziehungsberechtigen. Eine Verpflichtung der Danc’In Schools GmbH zur Mahnung besteht nicht.
  9. Bei Nicht-Entrichtung des fälligen Beitrags hat die Danc’In Schools GmbH das Recht, die KursteilnehmerIn ab der zweiten Kurseinheit von allen zukünftigen Unterrichtseinheiten auszuschließen. Dieser Ausschluss bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Beitrags aufrecht. Eine Entschädigung für aus diesem Titel versäumte Unterrichtseinheiten kann nicht gewährt werden.
  10. Nur für den Fall, dass gesundheitliche Gründe (Arztbestätigung) die Teilnahme des gebuchten Kurses während eines Semesters verhindern, gibt es eine aliquote Gutschrift. Diese Gutschrift ist ausschließlich auf zukünftige Leistungen der Danc’In Schools GmbH anrechenbar.

 

§7 Rücktrittsrecht

  1. Die Danc’In Schools GmbH ist unbeschadet gesetzlicher Bestimmungen berechtigt, vom Vertrag aus wichtigem Grund zurückzutreten. Ein wichtiger Grund ist z.B. die mangelnde Auslastung eines Kurses oder wenn der Kurs oder der Dienst aufgrund anderer Umstände nicht mehr durchgeführt werden kann.

 

§8 Haftung

  1. Die Teilnahme am Tanzunterricht, Veranstaltungen oder Nutzung der Räumlichkeiten des Danc’In Schools Tanzstudios erfolgt auf eigene Gefahr.
  2. Jede KursteilnehmerIn ist verpflichtet ausschließlich in guter physischer und psychischer Verfassung die Räumlichkeiten des Danc’In Schools Tanzstudios zu betreten und muss in der Lage sein aktive und passive Bewegungen ohne körperliche Schäden ausführen zu können. Im Falle von Minderjährigen haben die Erziehungsberechtigten für oben genannte Voraussetzung Sorge zu tragen. Der KursteilnehmerIn bzw deren Erziehungsberechtigten ist bewusst, dass jegliche Form von Sport ein Verletzungsrisiko beinhaltet, wodurch eine Haftung für die mit den Sportarten des Tanzes, Yogas und Fitnesstrainings üblichen verbunden Risiken nicht übernommen werden kann.
  3. Die Danc’In Schools GmbH übernimmt keinerlei Haftung für Sach- und Körperschäden sowie Folgeschäden, die der KursteilnehmerIn entstehen und für solche, die ihm durch dritte Personen zugefügt wurden.
  4. Die KursteilnehmerInnen verpflichten sich die Anweisungen des Personals zu befolgen bzw. falls der Vertragspartner ein Erziehungsberechtigter ist, die Beachtung der Anweisung durch seine Kinder sicherzustellen. Anweisungen des Personals des Tanzstudios ist unbedingt Folge zu leisten. Die Danc’In Schools GmbH haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die durch Missachtung der Anweisungen der TanzlehrerInnen entstehen.
  5. Sachbeschädigungen im Tanzstudio Danc’In Schools  werden auf Kosten dessen behoben, der sie verursacht hat.
  6. Für die Garderobe und für Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.

 

§9 Sonderbestimmung bei minderjährigen Personen, die sich im Danc’In Schools Tanzstudio aufhalten

  1. Der Erziehungsberechtigte, der im Namen der minderjährigen Kursteilnehmerin den Vertrag abschließt, erklärt sein Einverständnis, dass die Tanzschule keinerlei Aufsicht über die minderjährige Person ausübt; dies gilt insbesondere für das Verhalten unmittelbar vor Beginn oder nach Ende des Unterrichts und jedenfalls außerhalb des Tanzsaales.
  2. Der Erziehungsberechtigte übernimmt die Haftung für sämtliche Verbindlichkeiten und Schäden jeglicher Art, die die minderjährige Person verursacht hat.
  3. Der Erziehungsberechtigte hat darüber hinaus das Tanzstudio hinsichtlich sämtlicher Schadenersatzansprüche schad- und klaglos zu halten, die von der minderjährigen Person verursacht werden.

 

§10 Schadenersatzansprüche

  1. Schadenersatzansprüche gegen die Danc’In Schools GmbH sind ausgeschlossen, soweit diese nicht auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln der Organe oder Mitarbeiter des Tanzstudios zurückzuführen sind.
  2. Die Danc’In Schools GmbH kann unter keinen Umständen für abhanden gekommene Garderobe, Tanzutensilien, Gegenstände, Geldbeträge oder Wertgegenstände haftbar gemacht werden und Schadensersatzansprüche aus diesem Titel sind explizit ausgeschlossen.

 

§11 Datenschutz

  1. Mit der Anmeldung (dies gilt auch für die Anmeldung zu Informations-Mails auf der Website der Danc’In Schools GmbH) und Teilnahme an einem Kurs wird die Danc’In Schools berechtigt, personenbezogene Daten der KursteilnehmerIn und/oder Erziehungsberechtigten zum Zwecke der Kontaktaufnahme, Verwaltung und für interne Auswertungen zu verarbeiten und zu speichern.
  2. Die personenbezogenen Daten der KursteilnehmerIn und/oder Erziehungsberechtigten werden nach Datenschutzgesetz vertraulich behandelt.
  3. Die Danc’In Schools GmbH verpflichtet sich für Werbezwecke keine personenbezogenen Daten an Dritte weiterzugeben.
  4. Für Zwecke  wie Werbung, Newsletter, Infos etc. können diese jedoch durch die Danc’In Schools GmbH verwendet werden.
  5. Die KursteilnehmerIn und/oder Erziehungsberechtigte stimmt zu, dass Lichtbilder bzw. Filmaufnahmen insbesondere bei Veranstaltungen des Danc’In Schools Tanzstudios, bei externen Bühnenaufführungen oder hausinternen Veranstaltungen von den KursteilnehmernInnen angefertigt werden und diese zum Zwecke der Werbung des Tanzstudios verwendet werden.

 

§12 Salvatorische Klausel

  1. Sollten einzelne Teile des Vertragswerkes oder einzelne Regelungen ungültig bzw. unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit des Vertrages und aller seiner anderen, nicht ungültigen Bedingungen insgesamt nicht.

 

§13 Geltendes Recht und Gerichtsstand

  1. Es ist ausschließlich das materielle Recht Österreichs anwendbar.
  2. Gerichtsstand für alle Parteien ist Wien.

 

§14 Fremde Geschäftsbedingungen

  1. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen werden – selbst bei Kenntnis – nicht Vertragsbestandteil.